Marder Vertreiben

Einen Marder vertreiben?! - Dieser Aufgabe wird sich jeder stellen müssen, bei dem sich ein Marder auf dem Dachboden, auf dem Speicher, in der Garage, im Gartenhaus oder auch im Auto eingenistet hat.
Dabei ist das Marder Vertreiben häufig gar nicht so einfach. Vor allem dann, wenn sich das Tier erst einmal eingenistet hat

Da ein Marder aber viel Schaden anrichten kann und außerdem sein Kot unangenehm riecht und er sich außerdem meist lautstark durch Kratzen und Nagen bemerkbar macht, ist es wichtig, sich zu informieren, wie man einen Marder vertreiben kann.

Vor allem der Steinmarder nistet sich gerne in Autos ein und zerbeißt dort Zündkabel, ganze Schläuche und Gummidichtungen. In einem Jahr werden in Deutschland etwa 180.000 Schäden durch Marderbisse bei den Versicherungen gemeldet. Doch auch in Hühnerställen oder Meerschweinchengehegen können Marder großen Schaden anrichten und müssen daher aus der Nähe von Wohnsiedlungen vertrieben werden. Doch wie kann man einen Marder vertreiben, wenn er sich erst einmal eingenistet hat?

Marder sind Raubtiere, die einem Hund ähnlich sind. Zu der Familie der Marder gehören auch Otter, Iltisse, Wiesel und Dachse.
Doch die Marder, die sich bei den Menschen einnisten, sind in der Regel Echte Marder, Steinmarder oder Baummarder.

Da Marder unter Naturschutz stehen, ist es nicht erlaubt, sie zu töten. Oft hilft daher nur eine Lebendfalle, um den Marder einzufangen und ihn weit entfernt von dem Wohnort wieder freizulassen.

Danach sollte der Dachboden so abgedichtet werden, dass sich nicht wieder ein Marder einnisten kann und der Hausherr sich nicht wieder Gedanken machen muss, wie er den Marder vertreiben kann.

Den Marder Vertreiben

Es gibt auch noch andere Methoden, mit denen sich Marder vertreiben lassen.
Dazu gehören zum Beispiel spezielle Duftsprays, mit denen sich die Duftmarken des Marders entfernen lassen.
So findet der Marder bei einer eventuellen Rückkehr sein altes Revier nicht wieder und man muss sich keine Gedanken machen, wie man den Marder vertreiben kann.
Hat sich ein Marder in einem Auto eingenistet, hilft oft auch eine gründliche Motorwäsche sowie das Abstellen des Fahrzeugs auf einem anderen Parkplatz.

Wenn sich ein Autobesitzer erkundigt, wie er einen Marder vertreiben kann, werden auch Ultraschallgeräte empfohlen, die einen für den Marder unangenehmen Ton absondern.
Auch ­das Umhüllen der Kabelabschnitte mit einer gehärteten Umhüllung oder Elektroden am Motorraum ­können dabei helfen, Marderschäden zu vermeiden. Überall dort, wo ein Marder in ein Haus oder in ein Auto gelangen kann, kann auch engmaschiger Draht verlegt werden, da sich dadurch ebenfalls ein Marder vertreiben lässt.